Myanmar: Abreisegedanken

Eingetragen bei: Asien, Myanmar | 0

Das goldene Land hat seinem Namen alle Ehre gemacht! Der Prunk und der Glanz von Myanmar scheinen durch die Jahrhunderte und sind faszinierend schön, ohne mich je erschlagen zu haben. Nach meinem Urlaub in Afrika und der Familienzeit in Nepal … Weiter

Märkte in Myanmar

Eingetragen bei: Asien, Myanmar | 2

Bevor ich zum ersten Mal einen normalen Markt in Myanmar besuchte, war mir nicht klar gewesen, dass es so viele verschiedene Sorten Reis gibt. Zwar hatte ich die große Auswahl schon im Supermarkt in Nepal bewundert, aber all die verschiedenen … Weiter

Touri-Drama zum Sonnenaufgang

Eingetragen bei: Asien, Myanmar | 2

Morgens um 5:50 auf einer kleinen Pagode, von der aus man gut den Sonnenaufgang bewundern kann: Zwei internationale Solo-Reisende und zwei spanische Freundinnen sitzen seit 20 Minuten einträchtig zusammen und schauen still der Welt beim Wachwerden zu. Kommt ein deutsches … Weiter

Der Zauber von Bagan

Eingetragen bei: Asien, Basecamp, Myanmar | 2

Meine Tage in Bagan hatte ich absichtlich an das Ende meiner Zeit in Myanmar gelegt, denn ich freute mich sehr auf diesen sagenumwobenen Ort und fürchtete, dass alles danach Folgende es schwer haben würde. Und Bagan hat meine Erwartungen noch … Weiter

Busglück

Eingetragen bei: Asien, Myanmar | 0

Von Nyaung Shwe am Inle-See nach Bagan fuhr ich mit einem Minibus. Siebeneinhalb Stunden lang. Draußen steuerten die Temperaturen auf die 40-Grad-Marke zu. Nach ca. sechs Stunden schaltete mein Hirn langsam in den Quengelmodus: „Puh, warm hier drin. Und stickig. … Weiter

Montezuma rächt sich

Eingetragen bei: Asien, Myanmar | 5

Das Ätzendste war, dass ich es nicht kommen gesehen hatte. Ich hatte geglaubt, alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten zu haben: kein Eis im Getränk, nur Abgekochtes, keinen Salat, nur selbt geschältes Obst. Und Afrika und Nepal hatte ich ja schon super überstanden. … Weiter

Am Inle-See

Eingetragen bei: Asien, Myanmar | 0

Der schöne Inle-See und ich hatten erschwerte Bedingungen, dabei ging es ganz gut los. Nach der wunderbaren Bahnfahrt in der Holzklasse lernte ich im PickUp auf den letzten Kilometern zum See sehr nette Franzosen kennen, die mir gute Tipps gaben. … Weiter