Wie die abenteuerliche in die ARD-Mediathek kam

Eingetragen bei: weltweit | 0

Was für ein abenteuerliches Jahr! Mit Fug und Recht kann ich behaupten, dass die vergangenen 12 Monate voller Abenteuer waren – ganz andere als meine bisherigen, aber genauso aufregend: Ich habe meinen Job gekündigt und mich selbstständig gemacht, wir haben geheiratet und schließlich habe ich eine dreiteilige Doku für den MDR gedreht, die ab sofort in der ARD-Mediathek zu finden ist.

Und das kam so: Seit einem Jahr bin ich als „Vogelguckerin“ auf Instagram und mit einem Blog unterwegs, um andere mit meiner Begeisterung für Vögel anzustecken, denn ich weiß, dass die Welt immer größer, bunter und schöner wird, je mehr Vögel wir in unser Leben lassen. Nebenbei will ich die Welt auch zu einem besseren Ort für Vögel machen, denn wir schützen nur das, was wir kennen und lieben.

Als ich im Frühjahr eine Nachricht von einem Mike bekam, der behauptete Produzent zu sein und eine Doku mit mir drehen zu wollen, hätte ich sie fast reaktionslos gelöscht. Eine dieser typischen Nachrichten, die man als weiblich gelesene Person bekommt, wenn man auf Social Media sichtbar ist, dachte ich. Aber diese Nachricht war anders – und das bemerkte ich glücklicher Weise vor dem Löschen denn sie war der Beginn eines wunderbaren Projekts.

Und bei diesem Projekt hatte ich nicht nur sehr viel Spaß, sondern habe noch viel mehr gelernt. Während der Dreharbeiten habe ich tolle Menschen vor und hinter der Kamera kennengelernt und viele spannende Geschichten gehört, die mich berührt und zum Staunen gebracht haben. Endlich kann ich das Ergebnis mir dir teilen, diese Geschichten erzählen und du kannst mir jetzt dabei zusehen, wie ich mich durchs Unterholz schlage, hinter Hecken hervortrete und mich von Kanadagänsen ins Bein zwicken lasse 😉

Hier habe ich dir die Links zu allen drei Teilen von „Das Geheimnis der Vögel“ zusammengestellt (←klick).

Komm mit mir auf die Reise in die Wunderwelt der Vögel!

 



Teilen ist toll!

Kommentar hinterlassen