Noch ein Reiseblog? Juchhu!

Eingetragen bei: Basecamp | 0

Kann man jemals genug von der Welt sehen? Ich glaube nicht. Es gibt so viel zu entdecken, dass man nie damit fertig wird. Außerdem verändert uns jede Neuentdeckung und so sehen wir auch scheinbar Vertrautes plötzlich mit anderen Augen – und könnten wieder von vorne anfangen. Ich bezweifele auch, dass man die Welt jemals kennenlernen kann, denn man kennt höchstens die eigene Sicht auf bestimmte Teile davon. Und da es so immer etwas Neues zu entdecken gibt, braucht die Welt dringend einen weiteren Reiseblog – nämlich noch einen von mir.

Ich mag Abenteuer in der großen weiten Welt, aber ich suche mir auch gerne Abenteuer im Alltag, der dadurch viel unalltäglicher wird. Unter einem Abenteuer verstehe ich nicht nur die extremen Adrenalinkicks wie Fallschirmspringen oder Tauchen mit Haien (keine Sorge, Mama, beides grade nicht auf meiner Liste), sondern auch die Neuentdeckungen, die direkt vor meiner Haustür warten, die mir das Herz höher schlagen lassen und mich mit Glücksmomenten fluten. Und von all diesen Abenteuern möchte ich hier ab sofort erzählen.

Anders als bei meinem bisherigen Reiseblog will ich hier weniger von den einzelnen Tagen berichten, sondern Geschichten erzählen, die ich erlebe, und euch besondere Highlights zeigen. Ob das klappt, werden wir hoffentlich zusammen rausfinden. Es steht demnächst nämlich ein großes Abenteuer an: Wenn alles gut geht werde ich in wenigen Wochen zu einer längeren Reise aufbrechen, auf die ich euch dann hier mitnehmen will. Bis es soweit ist, teile ich die vielen kleinen Abenteuer und schönen Orte mit euch, von denen ich schon immer mal erzählen wollte und berichte von meinen Vorbereitungen.

Mit diesem Blog will ich euch auch mit in die große, schöne, weite Welt nehmen, um Fernweh in euch zu wecken und die Lust darauf, selbst etwas Neues zu erkunden. Ich bringe euch die Welt in eure Komfortzone, in der Hoffnung, dass ihr euch traut, eure zu verlassen. Sei es mit einem anderen Weg zur Arbeit, mit dem Ausprobieren eines neues Gerichts oder auch mit einer Nordpolexpedition. Vielleicht erzählt ihr mir ja dann auch davon?

Wenn ihr euch hier im Rohbau meines Blogs umschaut, werdet ihr sehen, dass ich bei meinen Abenteuern auf eure Unterstützung zähle: durch eure Beiträge zur Photo Challenge, durch Ausflugs- oder Restaurantempfehlungen zu meinen nächsten Reisezielen, durch eure hilfreichen Erfahrungen – und durch euren Beistand, wenn die Welt plötzlich mal wieder viel zu groß wird.

Ich freue mich darauf, euch hier mit in meine Abenteuer zu nehmen!