Noch mal kurz in die Atacama? ¡Si, señorita! 

Eingetragen bei: Amerika, Chile | 0

Okay, ich gebe es zu: Schon seit ich Asien verlassen habe, scheint mich der Reisegrößenwahn gepackt zu haben. Erst mit dem eigenen Auto durch den Outback und nichts dabei finden, dann das teuerste Hotelzimmer meines ganzen Lebens am Ayers Rock buchen, bei dem ich mich dann sehr freute, es bezahlen zu dürfen, zwischendurch mal kurz entschieden, doch noch außerplanmäßig bei den Galapagos vorbeizufahren – weil wenn nicht jetzt, wann dann? – und jetzt quetsche ich noch die Atacamawüste in mein Budget, weil mir der Gedanke kam, so nah wäre ich diesem meinen Traumort vorerst nicht wieder.

Zu meiner Entscheidung kann beigetragen haben, dass mich die schiere Möglichkeit dazu überraschte, als ich extrem kalte Füße hatte. Ich stand fröstelnd auf dem Berg San Cristóbal in Santiago und sah Postkarten der Wüste. Wunderschöne Postkarten der Wüste. Und ich freute mich, wie schön dieses Land ist und ich war ein bisschen traurig, dass ich das diesmal verpassen würde. Und dann meldete sich eine kleine Stimme in mir zu Wort, die fragte: „Wieso eigentlich?“

Ursprünglich hatte ich noch für ein paar Tage in den Anden wandern wollen. Da ich in den letzten Tagen aber bereits unten im Tal in Santiago gefroren hatte, ordentlich nass geworden und noch immer erkältet war, war mir die Lust auf noch mehr Kälte ohne ordentliche Jacke vergangen. Der Gedanke an Schwitzen und Weite war sehr attraktiv.

Vielleicht liegt meine Kurzentschlossenheit aber auch daran, dass ich jetzt erst begriffen habe, dass ich wohl vorerst nicht mehr die Gelegenheit haben werde, mir so viele Träume auf einmal zu erfüllen. Ich musste mir selbst erst für Erlaubnis dazu erteilen, jetzt aus den Vollen zu schöpfen, mir die „Warum eigentlich nicht?“-Frage erlauben, statt wieder Träume auf später zu verschieben. Jetzt ist dieses Später, auf dass ich früher immer gewartet habe. Außerdem habe ich das Gefühl, etwas für mein Geld zu bekommen: Glück, Erinnerung, Erfüllung – oder wie nennt man das, was man geschenkt bekommt, wenn man Träume Realität werden lässt?