„Viva Chile!“

Eingetragen bei: Amerika, Chile | 1

Südamerika begrüsst mich mit einem klaren Blick auf seine Küste und mit den wunderschönen schneebedeckten Anden, die ich im Anflug auf Santiago de Chile gut sehen kann. Als ich am nächsten Morgen aus der U-Bahn steige, bin ich inmitten einer Menschenmenge, die sich um zwei Folkloretanzgruppen und eine Band auf einem Truck versammelt hat.

Zu südamerikanischer Livemusik wird mitten auf der großen Plaza de Armas getanzt. Und das nicht nur von den Profis. Vor jedem Tanz gehen die kostümierten Tänzer am Rand entlang und halten ihre Taschentücher hoch, um Menschen aus dem Publikum zum Mittanzen aufzufordern. Und die lassen sich nicht lange bitten, drücken ihre Einkaufstüten den Nebenstehenden in die Hand und steigen begeistert und sehr professionell mit ein. In Jeans und Turnschuhen und mit sehr viel Elan und Patos wagen die Passanten zwischen zwei samstäglichen Shopping-Stopps ein Tänzchen. Am Ende eines jeden Liedes ruft der Moderator vom Musikwagen hinunter: „Viva Chile!“ – was mit einem lauten „Viva!“ beantwortet wird.

Erst als der Auftritt beendet ist, schaffe ich es weiterzugehen. Ich schlendere durch die Innenstadt von Santiago, lasse mich dabei nassregnen, freue mich über die vielen Cafés und Bäckereien, mit so schmissigen Namen wie Paradiso und Caribe, spiele ein bisschen Documenta im Museum für moderne Kunst, verliere mich in den bunten Häusern und Graffitis der Innenstadt, bestelle abends eine spanische Pizza und bin sehr zufrieden mit mir und diesem Tag.

Am darauffolgenden Tag erklimme ich San Cristobal, den höchsten Berg Santiagos und genieße die Aussicht über die Stadt bis hinüber zu den schneebedeckten Anden. Auch wenn Chile nicht Südamerika ist, so habe ich nach 48 Stunden schon das Gefühl, angkommen zu sein auf diesem neuen Kontinent. Was für ein wunderbares Willkommen, Chile.

  1. Doris Schmied

    Hola Silke
    Hab tausend Dank für all die tollen Reiseberichte, die mich toll unterhalten haben und sehr lehrreich waren.
    Ich bin nun im Chiloé und im Seengebiet von Chile mit Martin unterwegs.
    Die Salar de Uyuni Bolivien und die Atacamawüste waren geniale Tage.
    Muchos saludos y que vaya bien!
    Doris