Roadtrip Laos, I: #12von12

Eingetragen bei: Asien, Laos | 2

Der Tag begann eigentlich viel früher, lange bevor ich das erste Foto machte. Heute wollte ich zu meinem Roadtrip in den Norden von Laos aufbrechen. Dafür brauchte ich mal wieder ein Motorrad. Da ich am Samstagnachmittag in Luang Prabang angekommen war, hatten viele Geschäfte seitdem geschlossen, aber ich glaubte mir einen zuverlässigen Motorradverleiher ausgeguckt zu haben. Den steuerte ich direkt nach dem Frühstück und dem Packen an. Und dann wurde es kompliziert.

Am Ende überzeugte mich das Motorrad, das sie nach langem Warten herbeigeschafft hatten, nicht. Und ich stand mit schlechter Laune und immer noch ohne Motorrad da. Ich ging zum zweiten Anbieter meiner Wahl und da passte alles – bis auf der Helm, aber man kann ja nicht alles haben. Noch kurz zum Telefonanbieter ein SIM-Karten-Problem lösen, dann das Gepäck abholen und ich war endlich abfahrbereit; viel später als gehofft, aber schon quasi unterwegs.

Laos ist ein wunderschönes, hügeliges, bergiges, grünes Land und da stürzte ich mich mitten hinein. Schnell fiel mir auf, dass die LaotInnen viel ordentlicher, vernünftiger und rücksichtsvoller fahren als die VietnamesInnen. Das ist jetzt auch für mich wieder eine Umstellung, aber eine sehr gute. Auch mich wieder an die besseren Straßen hier zu gewöhnen, wird mir nicht sehr schwer fallen.

Erst fuhr ich noch ein bisschen am Mekong entlang und dann erklomm ich einen Pass. Später erreichte ich den Ou, der ab heute für eine Weile mein Reisegefährte sein wird.

Pünktlich zum Sonnenuntergang kam ich im kleinen Städtchen Nong Khiau an und suchte mir ein Pensionszimmer am Fluss. Das Abendessen genoss ich mit Blick aufs Wasser und die Berge. Ein guter Tag im wunderschönen Laos – und das war erst der Anfang!

2 Responses

  1. Nicki

    Das sieht nach einem extrem leckeren Abendessen aus! *Neid*

    • die abenteuerliche

      Das hab ich auch extra nur für dich fotografiert. Weiß doch, was ich meinen treuen BegleiterInnen schuldig bin 😉